7 Tipps für Arbeitgeber

Jobkreis - Suchen | Finden | Verbinden

7 Tipps für Arbeitgeber

Qualifizierte Jobsuchende sitzen am längeren Hebel

Der derzeitige Fachkräftemangel ändert auch die Rollen beim Personalrecruiting. Nicht die Arbeitgeber suchen die Kandidaten aus, sondern die Kandidaten suchen sich die Arbeitgeber aus. Ist ein Arbeitgeber nicht überzeugend oder attraktiv genug für den Bewerber, dann geht er zu einem anderen Unternehmen seiner Wahl. Umso wichtiger ist es diese sieben Tipps bei der Personalbeschaffung zu verfolgen:

Tipp 1: Ablauf der Personalbeschaffung möglichst langfristig planen
Klären Sie intern die relevantesten Fragen bevor Sie mit der Suche beginnen.

  • Einstellungsziele festelegen
  • Identifikation der am Prozess beteiligten Mitarbeiter
  • Festlegung eines Ablaufplans
  • Klärung des Budgetrahmens
  • Möglichkeiten zur Personalbeschaffung ermitteln

Tipp 2: Investieren Sie genügend Zeit in eine passgenaue Stellenbeschreibung und vermeiden Sie damit von unpassenden Bewerbungen überhäuft zu werden.

  • genaue Festlegung der Aufgaben und Anforderungen 
  • Beschreibung auf die wichtigsten Qualifikationen beschränken
  • Aussagekräftige Bobbezeichnungen nutzen
  • Stellenanzeige auf unterschiedlichen Online-Kanälen platzieren

Tipp 3: Eine gute Unternehmenspräsentation im Online-Bereich ist das A & O. Seien Sie sich sicher darüber, dass Bewerber sich ausgiebig über Ihr Unternehmen im Internet informiert. 

  • vermeiden Sie Phrasen wie „international tätiges Unternehmen” oder „innovatives Umfeld” und setzten stattdessen auf individuelle Aussagen
  • Pflegen Sie Ihren Karriere-Bereich oder Ihr Arbeitgeberprofil auf Online-Plattformen
  • Investieren Sie nach Möglichkeit regelmäßig in das Marketing Ihrer Arbeitgebermarke 
  • Beachten Sie auch Ihre Unternehmens-Accounts in den sozialen Netzwerken

Tipp 4: Ihre Ansprüche an den neuen Mitarbeiter sollten realistisch sein. Zu hohe Ansprüche führen zu extrem langen Auswahlprozessen und somit auch zu hohen Kosten. Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass der neu eingestellte Mitarbeiter von Ihnen entwickelt wird. 

  • Unterscheiden Sie in Ihrer Anforderung zwischen „Must-have” und „Nice-to-Have“-Qualifikationen.
  • Nicht vorschnell aussortieren. Überlegen Sie, welche Qualifikationen eventuell vom Bewerber nachgeholt werden können. 

Tipp 5: Klare und offene Kommunikation mit den Kandidaten. Viele Bewerber erhalten heutzutage noch nicht mal eine Eingangsbestätigung. 

  • Bewerbungseingang bestätigen und über die nächsten Schritte informieren
  • Für eventuelle Rückfragen seitens des Bewerbers zu Verfügung stehen
  • personalisierte Antworten statt Standardschreiben verwenden
  • Absagen an Kandidaten immer persönlich erteilen anstatt per Standard-Mail

Tipp 6: Transparenz zeigen. Dieser Tipp hängt unmittelbar mit der klaren und offenen Kommunikation zusammen.

  • Informieren Sie die Bewerber über den derzeitigen Stand im Bewerbungsprozess
  • Seien Sie gegenüber den Kandidaten stets verbindlich
  • Zeitnahe Absagen versenden sobald die Entscheidung getroffen wurde

Tipp 7: Etablieren Sie einen schlanken Rekrutierungsprozess. Dieser Tipp hängt unmittelbar mit der klaren und offenen Kommunikation zusammen.

  • Prozesse bei der Personalbeschaffung optimieren
  • Deadlines für die Personalentscheidung festelegen
  • Dem ausgewählten Kandidaten sollte zeitnah ein Angebot unterbreitet werden und die Vertragsunterlagen zusammengestellt werden